FAUST

von Johann Wolfgang von Goethe

ab 14. November 2024

im Saal der ARGEKultur

TICKETS

WEISSER MANN:FAUST ist eine One-Man-Show. Der Schauspieler Max Pfnür spielt Goethes Faust. Alle weiteren Rollen aus FAUST I und II: auch Max Pfnür. Licht, Ton, Video: Macht er selbst. Schützenhilfe bekommt er nur durch die Regie von Benjamin Blaikner und die Musik von Roli Wesp.

Ja, WEISSER MANN:FAUST ist ein Männer-Projekt, dass die Hybris des weißen Mannes in voller Pracht auskostet. Ein gewaltiger, mehrstündiger Monolog – aber auch ein einsames Endspiel mit sich selbst, auf engstem, selbst gebauten Raum, ohne Gegenüber. Denn die Zuschauer*innen sehen keine klassische Aufführung, sondern betreten eine Theater-Installation – und entscheiden daher selbst, wann es genug ist: Kommen und Gehen sind jederzeit erlaubt.

Begleitet wird WEISSER MANN:FAUST von einer weiteren Ausgabe des Formats OPEN MIND FREQUENTLY, in dessen Rahmen eine feministische BERATUNGSSTELLE FÜR ZÄRTLICHKEIT sanft wie kritisch in den geschlossenen Faust-Männer-Kosmos interveniert.

Mit WEISSER MANN:FAUST setzt das ‘Theater der Mitte’ nach ARME LEUTE (VON HEUTE) (2022) und DREI TAGE WACH (2023) seine Erkundungen experimenteller Performance-Formate an der ARGEkultur fort. Gleichzeitig dienen WEISSER MANN:FAUST und die BERATUNGSSTELLE FÜR ZÄRTLICHKEIT als Materialsammlung für eine kommende Produktion von ‘Theater der Mitte’, die unter dem Titel DER TOD DES WEISSEN MANNES den gegenwärtigen Status Quo des Männlichen untersuchen wird.

Aufführungen in der ARGEkultur Salzburg

Do, 14. November 2024, 18:00
Fr, 15. November 2024, 18:00
Fr, 16. November 2024, 18:00

Di, 14. Jänner 2025, 18:00
Mi, 15. Jänner 2025, 18:00
Do, 16. Jänner 2025, 18:00


Besetzung

Schauspiel und Textfassung: Max Pfnür

Musik: Roli Wesp

Regie: Benjamin Blaikner

 

Eine Koveranstaltung mit der ARGEkultur Salzburg